15.Seefest am Rudufersee

Einladung zu unseren Seefest am 20. Juli 2019 !!!

Wann:

Am Samstag, den 20.07.2019

Programm:

  • Ab 13 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen
  • ca. 19 Uhr Rocken die Fever Bambis den See
  • Ab 20:30 Uhr Beachparty mit DJ Wichwahn

Als besonderes Highlight gibt es zu unseren 15 jährigen Jubiläum ein

FEUERWERK

 Bustransfer zum See
Haltestellen hierfür sind:
Michelau ➡ Haltestelle am Dorfbrunnen
Neuensee ➡ Alte Schule und Berg

Schwürbitz ➡ Am Zunftbaum und Brunnen

Wir freuen uns auf Euch,
Eure Wasserwacht Michelau!

Überwachungsergebnisse des Rudufersee`s

Überwachungsergebnisse der diesjährigen Badesaison (2017)

Datum der Probennahme Enterokokken (MPN/100ml) Escherichia coli (MPN/100ml) Bewertung
24.04.2017 < 10

< 10

< 10

< 10

ausgezeichnete Badegewässerqualität
22.05.2017 < 10

10

< 10

< 10

ausgezeichnete Badegewässerqualität
19.06.2017 < 10

< 10

< 10

< 10

ausgezeichnete Badegewässerqualität
17.07.2017 < 10

< 10

< 10

< 10

ausgezeichnete Badegewässerqualität
14.08.2017 < 10

42

42

76

ausgezeichnete Badegewässerqualität

Einzelergebnisse sind Momentaufnahmen und erlauben daher keine Gesamtaussage über die Badegewässerqualität.

16.08.2017 Nachweis von Blaualgen

Rekordbeteiligung beim 35. Kameradschaftsschwimmen

35. Kameradschaftsschwimmen 2017
Neuauflage steht in den Sternen

Es ist jedes Frühjahr ein Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art, wenn sich die Schwimmer der Wasserrettungsorganisationen und Tauchsportvereinigung am Michelauer Hallenbad zur Vorbereitung auf das Mainschwimmen treffen. Die herrliche Frühjahrssonne sorgte diesmal für eine Rekordbeteiligung. Insgesamt 84 Schwimmer vertrauten sich in Marktzeuln der Strömung an.

Jüngster Teilnehmer war zehn Jahre

Die beiden jüngsten Teilnehmer waren Amelie Gick (zehn Jahre) und Jannis Trinkwalter (14 Jahre). Die Auszeichnung als älteste Schwimmerin konnte Regina Janke (55) und als ältester Schwimmer Dietmar Marzodko (62 Jahre) entgegennehmen. Die teilnehmerstärkste Gruppe stellte nicht zum ersten Mal die Tauchsportgruppe Hilpert mit 39 Teilnehmern. Organisiert hatten das Frühjahrsschwimmen die Kameraden Tobias Zirkelbach, Jan Fischer und Christoph Müller. Bei guter Strömung, bedingt durch den hohen Wasserstand, und einer fast schon angenehmen Wassertemperatur von acht Grad erreichte die Gruppe bei bester Stimmung die Stelle, an der die Rodach in den Main mündet. Den beiden großen Mainschleifen folgend ließ man sich bis zum Ziel in Schwürbitz treiben, wo die Teilnehmer wieder an Land gingen.

An das Erlebnis im feuchten Element schloss sich die traditionelle Ehrung an, bei der jeder Teilnehmer als Erinnerungsgeschenk einen Zollstock überreicht bekam. Mit einem besonderen Geschenk wurde Uwe Hanft geehrt, der das Kameradschaftsschwimmen viele Jahre lang für die Michelauer Wasserwacht organisiert hatte.

Hoher Aufwand und Unkosten

Viele Teilnehmer bedauerten es am Ende, dass es wohl das letzte Kameradschaftsschwimmen war, zu dem die Wasserwacht Michelau eingeladen hatte. Dies erklärt auch die diesjährige Rekordbeteiligung.

Allerdings sind auch der personelle Aufwand und die Unkosten für die Ortsgruppe relativ hoch, so dass eine Neuauflage momentan in den Sternen steht.

Qelle: Klaus Gagel

Dieses Jahr waren gleich zwei Fotografen für euch Unterwegs, hier die Downloadlinks :

Bilder von Andreas Wolfram

Bilder von Juergen Vierneusel

 

 

Rettungsboot und Gerätewagen für das Ehrenamt

bootIm Rahmen einer kleinen Feierstunde erfolgte gestern vor unserem BRK-Mehrgenerationenhaus die offizielle Schlüsselübergabe und Segnung von zwei neuen Einsatzmitteln für unsere ehrenamtlichen Kräfte der Schnell-Einsatz-Gruppe Behandlung und der Schnell-Einsatz-Gruppe Wasserrettung, die in Michelau stationiert sind.

Unser Vorsitzender Christian Meißner konnte neben der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner einige Vertreter aus der lokalen Politik, des Katastrophenschutzes sowie viele Rotkreuzler aus Haupt- und Ehrenamt und der Vorstandschaft begrüßen. In seiner Rede betonte Meißner das ehrenamtliche Engagement unserer Aktiven in Bereitschaften und Wasserwacht Michelau. Der neue LKW Gerätewagen Sanität, der nun der SEG Behandlung zur Verfügung steht, hat einen Gesamtwert von 165.000 Euro und wurde durch den Bund finanziert. Er verfügt über eine umfangreiche Sanitätsausstattung und ist mit neuesten medizintechnischen Geräten sowie unter anderem einem Zelt für bis zu 25 Patienten ausgestattet. Das neue Rettungsboot für die SEG Wasserrettung ist ein sogenanntes Flachwasserboot und ideal für den Einsatz im Main, auf Badeseen sowie bei Überschwemmungen geeignet. Der Freistaat Bayern übernahm hierfür die Anschaffungskosten in Höhe von 20.000 Euro.

boot1

Auch Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, Dirk Rosenbauer, 2. Bürgermeister von Michelau, sowie Roland Weich vom BRK-Bezirksverband Ober-/Mittelfranken dankten in ihren Grußworten den ehrenamtlich Aktiven für ihren Einsatz zum Wohl und Schutz der Bevölkerung. Anschließend erfuhren das Rettungsboot und der Gerätewagen durch Dekan Michael Schüpferling und Dekan Johannes Grünwald auch den kirchlichen Segen. Nach der offiziellen Schlüsselübergabe an die Leiter der jeweiligen Fachdienste, gab es im Anschluss in unserem BRK-Mehrgenerationenhaus einen kleinen Imbiss mit gemütlichem Beisammensein. Außerdem konnten die beiden neuen Rettungseinheiten noch detailliert begutachtet werden.

 

Quelle: BRK Kreisverband Lichtenfels